über uns

Bild_Brandon_Tobi.jpg
_DSF2327_edited.jpg
Siebdruckrakel
Emily_Ylva_.jpg

Was machen wir?

Bei uns findest du nachhaltige, faire und ökologische Produkte.

Alle unsere Designs werden von uns entworfen, per Hand gezeichnet, illustriert, digitalisiert und gestickt. 

Unsere Shirts mit Druck werden, ebenfalls hier in Essen, in der Siebdruckerei unseres Vertrauens auf Wasserbasis, per Hand, bedruckt. 


Wir achten stets auf eine ökologische Herstellung unserer Produkte. Nicht nur unsere Rohlinge der Shirts und Hoodies sind zertifiziert und fair hergestellt. Viele unserer Materialien sind ökologisch und nachhaltig. Vom Stickgarn bis hin zu unseren Labelfähnchen. Die Suche danach war ein langer Weg, jedoch kam es für uns nicht in Frage, halbe Sachen bei dem Thema Nachhaltigkeit zu machen.


Unsere erste Kollektion aus Portugal können wir nach einigen Höhen und Tiefen nun endlich im Frühjahr 2022 launchen.

Dies hat uns einige Nerven gekostet, vor allem in Zeiten der Pandemie. Es war ein holperiger Weg, allerdings war dies von Anfang an unser Plan, eine nachhaltige Kollektion innerhalb der EU produziert. Denn wir möchten die Menschen die unsere Kleidung produzieren persönlich kennenlernen und mit Ihnen eng zusammenarbeiten. Auch die Produktionswege können wir mit einer Produktionsstätte in  Portugal so gering wie möglich halten. 

Wir freuen uns wenn ihr uns auf unserer Reise, ein nachhaltiges Modelabel aufzubauen, begleitet.

Denn wir sind noch lange nicht da wo wir hin möchten.

Wer sind eigentlich “wir“?

Lina und Tobi aus dem schönen Essen-Rüttenscheid. Hier sticken wir jedes Stück, mit unserer liebevoll benannten Stickmaschine “Frida“, in unserem kleinen aber feinen Atelier.

Auch privat sind wir ganz schön öko unterwegs und legen Wert auf eine nachhaltige Lebensweise. Wir sind Camper durch und durch, das Reisen im Van ist zu unserem liebsten Hobby geworden.

Auch hier verzichten wir gut und gerne auf das Fliegen. Uns findet man entweder in Richtung Norden nach Skandinavien oder Richtung Süden nach Frankreich, Spanien und co. zum Surfen.

Mit dem Van unterwegs zu sein, führt uns immer wieder vor Augen, dass wir so viel für selbstverständlich halten.

So war es für uns umso wichtiger, das Thema Nachhaltigkeit in den Vordergrund zu stellen. Mit Fast-Fashion möchten wir nichts zu tun haben. 

bus_post.jpg
Lina_Surf_naltur.jpg
DSCF2654_edited.jpg

Was bedeutet “nåltur“?

Wir haben lange nach einem passenden Namen gesucht und haben viel Brainstorming betrieben.

Es ist ein Neologismus aus zwei schwedischen Wörtern (nål [nol] = Nadel und Natur [natür] = Natur).

Die Nadel, da diese maßgeblichen Anteil für alle unsere Produktionsschritte ist (ob nähen oder sticken) und Natur, da sie uns in jeglicher Hinsicht inspiriert. Ausgesprochen wird es “noltür“. Warum eigentlich schwedisch? - Wir Lieben Schweden und allgemein Skandinavien und verbinden sehr viel mit diesen Ländern.

Schweden.jpg